Bist Du eine Habende, eine Königin?

Oder fühlst Du Deinen unbezahlbaren Wert, Eine Einzigartigkeit noch nicht und suchst (ich möchte nicht sagen “bettelst”) nach Anerkennung und Liebe im Außen? (bei Partner, Kindern, Arbeit, Kollegen, Freunden, Chef?)

Solange Du noch suchst, wirst Du immer wieder vom Leben gespiegelt bekommen, dass Du etwas “brauchst” um Dich ganz bzw. besser zu fühlen. Du wirst insgeheim auf bedingungslose Liebe hoffen, so bedingungslos wie oft Hunde ihre Frauchen/Herrchen liebe und möglicherweise zeigt Dir das Leben dann immer wieder Trennungsschmerz und Angst vor dem Aleinesein.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du erkennen und durch und durch fühlen kannst, was DU WERT BIST, Dein Selbstliebepegel hoch ist und Du in Dir ruhen kannst.

Weil dann kommt sie, die bedingungslose Liebe. Solange Du noch im “ich brauche” Modus steckst, solange ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Du auf einen Brauchenden triffst und das kann ganz schnell zur Verbrauchsgesellschaft werden.

Wie ist das bei Dir? Bei wieviel % steht Dein Selbstliebepegel?